Dienstag, 08. Oktober 2024

11:30 Uhr | Einlass und Get together

12:30 Uhr | Begrüßung und Einführung

Begrüßung und Einführung

Andreas Reuter IWES

Prof. Dr. Andreas Reuter

Fraunhofer IWES
Tagungsleiter

Dr. Reinhard Mackensen

Fraunhofer IEE
Tagungsleiter

Quo vadis Energiewende – Status quo, Herausforderungen, Strategien

Prof. Dr. Frithjof Staiß

ZSW

13:15 Uhr | Politik und Industrie

Beiträge der Energieforschung für große Herausforderungen der Energiewende

StS.in Judith Pirscher

BMBF

Das 8. Energieforschungsprogramm zur angewandten Energieforschung

StS. Stefan Wenzel

BMWK

13:45 Uhr | Podiumsdiskussion

Wie kommt die Energiewende auf die Zeitspur?

Michael Jesberger

TransnetBW

Michaela Steinhauser

Zentralverband des Deutschen Handwerks

Dr. Oliver Powalla

BUND

Dr. Ingrid Vogler

Bundesverband Wohnungswirtschaft

14:30 Uhr | Kaffeepause

Posterausstellung mit Projekten von Nachwuchswissenschaflter*innen

15:00 Uhr | Sozio-ökonomische Aspekte

Energiewende und Gesellschaft unter der sozialwissenschaftlichen Lupe

Dr. Hawal Shamon

FZ Jülich

Wie Forschung den Gesetzgeber unterstützt, um die Energiewende zu beschleunigen

Prof. Dr. Fabian Scheller

CAE

Schaffung von Grundlagen einer nachhaltigen Produktion von grünem Wasserstoff und dessen Folgeprodukte in ausgewählten Exportländern

Eva Hauser

IZES

Diskussion der Vorträge

15:00 Uhr | Arbeitsmarkt Energieforschung

Parallel-Session für Studierende und junge Absolvent*innen

Strukturen der Energieforschung in Deutschland

Dr. Niklas Martin

FVEE

Arbeitsmarkt Energieforschung

Jan Strohschein

EE-Jobs

Kurzvorstellungen der FVEE-Einrichtungen mit ihrem Forschungsprofil und ihren Karrierechancen. Q&A.

(Personal-)Verantwortliche der der FVEE-Einrichtungen

Persönliches Kennenlernen

16:00 Uhr | Pause

16:30 Uhr | Young researchers

PhD-Projekt: Neuartige Kontakte und Wafertopographien für Hocheffizienz-Tandem-Solarzellen

Angelika Harte

HZB

PhD-Projekt: Spitzenkappung als Instrument in der Verteilnetzplanung unter Unsicherheit

Dr. Friedericke Wenderoth

dena

Start-Up heatbrAln: Von der Forschung in die Praxis – Wie präzise Daten die Wärmewende beschleunigen können

Luis Blanco

DLR

Poster Pitch mit Projekten von Nachwuchswissenschaflter*innen

Prof. Dr. Jochen Linßen

FZ Jülich

18:00 Uhr | Abendprogramm

Sozio-ökonomische Perspektive auf die Kommunikation der Energiewende

Prof. Dr. Claudia Kemfert

DIW Berlin

Diskussion

18:40 Uhr | Posterausstellung mit Projekten von Nachwuchswissenschaftler:innen

18:40 Uhr | Empfang mit Buffet

Mitwoch, 09. Oktober 2024

09:00 Uhr | Forschung für das Energiesystem

Klimaschutzszenarien versus Realität: Wo ist Beschleunigung notwendig und wie kann sie gelingen?

Annika Tönjes

Wuppertal

Stoffliche Energieträger und internationalen Energiepartnerschaften

Julia Seitz

Fraunhofer ISE

Integrierte Energieinfrastrukturen zur Dekarbonisierung der Volkswirtschaft

Dr. Christoph Nolden

Fraunhofer IEG

Diskussion der Vorträge

10:00 Uhr – 10:30 Uhr | Kaffeepause

KI als Beschleuniger der Energiewende

Katharina Strecker

ZSW

Flexibler Einsatz von Biomasse

Dr. René Backes

DBFZ

Diskussion der Vorträge

11:15 Uhr | Forschung für die Stromwende

Leistungselektronik – Forschung und Entwicklung für die Energiewende

Prof. Dr. Philipp Strauß

Fraunhofer IEE

Offshore Windenergie – Technologien für Gigawatt Windparks

Julia Walgern

Fraunhofer IWES

Diskussion der Vorträge

Ein neuer Horizont für die Photovoltaik in Europa

Dr. Byungsul Min

ISFH

Latest Advances in Next-Generation Photovoltaic Technologies

Prof. Dr. Ulrich Paetzold

KIT

Diskussion der Vorträge

12:40 Uhr | Mittagspause

13:30 Uhr | Forschung für die Wärmewende und Quartiersentwicklung

Tiefe Geothermie als Treiber für die Wärmewende

Prof. Dr. Ingo Sass

GFZ

Wärmewende und energetische Sanierung im Quartier

Gloria Streib

ZAE

Klimaneutrale Wärmeversorgung für die Industrie

Dr. Panagiotis Stathopoulos

DLR

Diskussion der Vorträge

14:30 Uhr | Verabschiedung

Andreas Reuter IWES

Prof. Dr. Andreas Reuter

Fraunhofer IWES

Dr. Reinhard Mackensen

Fraunhofer IEE